Fachbereich 5

Biologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Corona-Infos kurz & knapp

Liebe Studierende,
wir setzen alles daran, dass Sie in diesem Semester ihr Studium erfolgreich und ohne Verzögerungen fortsetzen können. Aktuelle Informationen zur Gesamtsituation an der Universität und weitere, hier nicht beantwortete Fragen finden Sie in den FAQs der Universitätsleitung. Für allgemeine Fragen zum Studium wenden Sie sich bitte an den Studierendenservice, bei Prüfungsangelegenheiten an unser Prüfungsamt.

Hier finden Sie alle aktuellen Regelungen des Fachbereichs Biologie in einem kleinen FAQ zusammengefasst. Bitte bedenken Sie, dass sich immer wieder Änderungen ergeben können, auf die wir flexibel reagieren müssen. Daher sind alle Angaben ohne Gewähr.

Wichtige Information zum Bewerbungsschluss für den Bachelor-Studiengang „Biowissenschaften“:
Der bisherige Bewerbungsschluss für grundständige zulassungsbeschränke Studiengänge wird in diesem Jahr auf den 20.08.2020 verschoben (bisher: 15.07.2020), damit sich alle Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrganges 2020 bundesweit bewerben können.

FAQs

Arbeitsgruppenspezifische Fragen

Wann starten die Vorlesungen wieder?
Wir folgen den Vorgaben des Präsidiums und werden dieses Sommersemester ausschließlich digitale Lehre anbieten, das umfasst alle Vorlesungen und Seminare.

Wie wird die Ringvorlesung organisiert?
Die Vorlesungen werden, wie andere Vorlesungen auch, digital stattfinden. Ebenfalls werden die experimentellen Übungen durch theoretische Übungen ersetzt oder, sofern dies nicht möglich ist, verschoben. Auch der zweiwöchige Klausurenturnus während der Vorlesungsreihe ist aufgehoben, stattdessen werden die Klausuren verschoben. Wann und in welcher Form die Klausuren stattfinden, wird rechtzeitig bekannt gegeben. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dies so praktikabel und fair wie möglich zu gestalten.

Sind Klausuren wieder möglich?
Präsenzklausuren sind laut Dienstanweisung nur in Ausnahmefällen möglich, da die Bereitstellung der Räume aufwendig ist. Die Zuweisung der Hörsäle, die Organisation des Zu- und Abgangs sowie der Desinfektion erfolgt exklusiv durch das Gebäudemanagement. Momentan kann wegen des großen Aufwands an der gesamten Uni nur eine Präsenzklausur pro Tag stattfinden. Für große Klausurgruppen ist die Situation besonders schwierig, da die Plätze pro Hörsaal vom Gebäudemanagement extrem eingeschränkt wurden. In den Hörsälen, die für die Biologie erreichbar sind (35/E01 und 66/E33-E34), stehen insgesamt nur 40 Plätze zur Verfügung. Die Entscheidung für die Durchführung von Präsenzklausuren erfolgt anhand der folgenden vier Kriterien aus der Dienstanweisung.

  1. Kann die bisherige Prüfung/Lehrveranstaltung digital angeboten werden?
  2. Kann die Können ggf. die Prüfungs-/ Lehrinhalte so verändert werden, dass ein digitales Format möglich wirdPrüfung/Lehrveranstaltung digital angeboten werden?
  3. Können Ersatzleistungen definiert werden?
  4. Ist eine Verschiebung der Veranstaltung in das Folgesemester möglich?

Nur wenn alle vier Punkte eindeutig begründet nicht erfüllt werden können, kann der Antrag vom Dekanat positiv entschieden und an das Gebäudemanagement weitergeleitet werden.

Des Weiteren dürfen wir Praktikumsräume unter strengster Beachtung aller Hygiene- und Abstandsregelungen und in eigener Verantwortung im gleichen Umfang Studierende für Präsenzklausuren zulassen. Damit eröffnet sich für uns die Möglichkeit, kleine Klausurgruppen, zunächst bevorzugt für Nachklausuren, zu bedienen. Wie die Verteilung der Räume und der Zeiträume für Klausuren erfolgen kann, wird zeitnah besprochen und Ihnen mitgeteilt werden.

Werden Praktika stattfinden?
Die Biologie darf als praktikumsorientiertes Fach, unter strengster Beachtung aller Hygiene- und Abstandsregelungen und in eigener Verantwortung, ab sofort wieder Präsenzpraktika durchführen.

Generell gilt auch hier: Praxisveranstaltungen dürfen nur dann stattfinden, wenn sie nicht verschoben oder durch digitale Lehre ersetzt werden können. Außerdem muss die Einhaltung der besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen möglich sein, dazu gehört auch die Bereitstellung entsprechender Desinfektions- und Reinigungsmöglichkeiten, die Einhaltung des empfohlenen Mindestabstands während des Kurses sowie die Verhinderung einer Ansammlung von Studierenden in und vor den Praktikumsräumen. In den Praktikumsräumen im Gebäude 35 dürfen aufgrund der aktuellen Sicherheitsregelungen pro Doppelbank maximal 2 Studierende arbeiten. Das sind in den beiden großen Praktikumsräumen (35/106-108 und 35/205-207) mit 6 Doppelbänken maximal 12 Studierende sowie 2-3 Lehrende/Tutoren. Im Raum 35/103-104 sind maximal 8 Studierende zulässig und im Raum 35/202-203 maximal 6 Studierende. Auch das ist eine extreme Einschränkung, eröffnet uns aber die Möglichkeit zumindest in geringem Umfang, den praktischen Lehrbetrieb wieder aufzunehmen.

Der Zeitplan für kommende, ausgewählte Praktika und die entsprechende Raumverteilung wird Ihnen in Kürze mitgeteilt.

Werden Praktika nachgeholt werden? Wenn ja, wie?
Aufgrund der oben genannten Problematik werden wir einige Praktika in den Sommer und Herbst oder sogar in das darauffolgende Wintersemester verschieben müssen. Da die Praktikumsräume bereits im regulären Lehrbetrieb fast dauerhaft in Benutzung sind, werden wir nicht verhindern können, dass die nachgeholten Praktika um ca. 50% gekürzt werden müssen, um den zeitgleichen Ablauf aller Kurse logistisch meistern zu können. Unsere Lehrenden arbeiten mit Hochdruck an einem aktualisierten Zeitplan und an einer inhaltlichen Anpassung ihrer Praktikumsangebote.

Wann finden die Laborübungen "Chemie für Biologen" statt?
Die Laborübungen sind noch im Aufbau und sollten gegen Ende des Sommersemesters als Blockveranstaltung stattfinden. Angesichts der momentanen Situation ist allerdings nicht klar, ob diese Übungen überhaupt noch im Sommersemester angeboten werden können.

Sobald Termine für diese Veranstaltung feststehen, es werden wahrscheinlich 4 Blöcke á einer Woche angeboten werden, werden Sie informiert werden.

Wird die Orientierungsveranstaltung stattfinden?
Die Orientierungsveranstaltung wird erst wieder im Oktober stattfinden können.

Werden die Vorlesungen aufgezeichnet oder als Livestream stattfinden?
Im Regelfall entscheiden die jeweiligen Lehrenden, in welcher Form sie das digitale Lehrangebot gestalten möchten, dies kann beispielsweise in Form einer Videoaufzeichnung oder einer kommentierten Präsentation sein. Wir werden jedoch versuchen, die Vorlesungen und Seminare so aufzunehmen, dass Sie flexibel darauf zugreifen können, d.h. wir werden die Lehrenden bitten, weitestgehend auf Livestreams zu verzichten oder außerdem eine Aufzeichnung zu hinterlegen, um Ihnen zu ermöglichen, den Inhalt in Ihrem Tempo aufzuarbeiten.

Kann ich eine mündliche Prüfung ablegen?
Mündliche Präsenzprüfungen einzelner Studierender sind frühestens ab Anfang Mai möglich, sofern entsprechende Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden können. Die individuelle Entscheidung über die Durchführbarkeit und das Format der Prüfung fällt der Erstprüfer unter gleichberechtigter Berücksichtigung etwaiger gesundheitlicher Risiken auf beiden Seiten.

Wir weisen weiterhin auf die Möglichkeit hin, die mündlichen Prüfungen vorerst zu verschieben. So ist es beispielsweise möglich, die mündliche Prüfung der Projektarbeit erst nach Anfertigung der Masterarbeit abzulegen.

Wie können Abschlussarbeiten stattfinden?
Wir bieten allen Studierenden an, ihre Abschlussarbeit als theoretische, demnach schriftliche Arbeit anzufertigen. Dies ist ein Angebot von uns an Sie, welches nicht verpflichtend ist. Sollten praktische Arbeiten notwendig sein, müssen individuelle Absprachen mit den Arbeitsgruppenleiter*innen getroffen werden, sodass die Einhaltung aller oben genannten Maßnahmen gewährleistet ist.

Können praktische Abschlussarbeiten durchgeführt werden?
Inwiefern dies unter besonderen Bedingungen der Einhaltung der Hygieneregeln durchführbar ist, muss im Einzelnen mit dem/der Arbeitsgruppenleiter/in besprochen werden. Es ist aber davon auszugehen, dass die räumlichen Kapazitäten vielfach nicht ausreichen, um die vorgeschriebenen Mindestabstände untereinander einzuhalten.

Können externe Abschlussarbeiten stattfinden?
An dieser Stelle können keine allgemeingültigen Auskünfte gegeben werden, da die Durchführbarkeit stark von den Arbeitsplätzen der entsprechenden Unternehmen oder Arbeitgebern abhängt. Nicht nur vor Ort müssen die Hygiene- und Sicherheitsstandards eingehalten werden, auch der/die zuständige Betreuer/in des Fachbereichs muss unter Einhaltung der Maßnahmen vor Ort die Leistung des Studierenden beurteilen können. Dies ist im Einzelfall mit den entsprechenden Verantwortlichen abzuklären.

Wie kann ich mich zu Abschlussarbeiten anmelden und Abschlussarbeiten einreichen? 
Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, Abschlussarbeiten zunächst in digitaler Form (PDF-Format) beim Prüfungsamt einzureichen. Dies hat keinerlei Einfluss auf die Bewertung Ihrer Arbeit und wird vom Prüfungsamt akzeptiert. Diese Regelung gilt auch für Literaturarbeiten. Die gedruckte Version ist zu gegebenem Zeitpunkt nachzureichen.


Die benötigten Unterschriften auf dem Anmeldebogen können von den Erst- und Zweitprüfern nacheinander eingescannt und per Mail an das Prüfungsamt übermittelt werden.

Ich möchte meine Bachelorarbeit wegen der Umstände verschieben. Werde ich mich auch im Sommersemester 2021 für den Master einschreiben können?
Schon jetzt können Sie das Masterstudium im Wintersemester beginnen und die Bachelorarbeit theoretisch in das Wintersemester verschieben, da das Abschlusszeugnis erst bis zum Ende des Wintersemesters vorgelegt werden muss.

Arbeitsgruppenspezifische Fragen

Biologiedidaktik
Sie finden alle relevanten Informationen in einem kleinen FAQ.

Neurobiologie
Kann die Nachklausur zum Erweiterungsmodul Neurobiologie am 28.04.2020 stattfinden?
Diese Nachklausur ist abgesagt. Zurzeit suchen wir nach einer Alternative und arbeiten verstärkt an dem Versuch für die Nachklausur ein virtuelles Format zu finden, was auch für uns auch eine große Herausforderung darstellt. Um Sie hier auf den neuesten Stand zu halten, empfehlen wir Ihnen sich in OPIUM für die Nachklausur einzutragen. In absoluten dringenden Fällen (wenn z. B. ein Semester verloren geht etc.) kann unter bestimmten Voraussetzungen und unter Angabe von Gründen und formellen Bestimmungen evtl. eine mündliche Prüfung angeboten werden.  Dies ist direkt mit dem Dozenten abzuklären.
B. Grimmelsmann

Ökologie
Exkursionsangebot:
ab dem 13. Juni werde ich Ihnen drei „Kleine Exkursionen“ anbieten. Da weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind, werden diese KlEx im Selbststudium erfolgen.

Jeweils über einen Zeitraum von 9 Tagen haben Sie die Gelegenheit diese KlEx individuell durchzuführen. Folgende Angebote sind vorgesehen:
•    13.-21.06.2020 Rubbenbruchsee
•    20.-28.06.2020 Grünland beim Heger Holz
•    27.6.-05.07.2020 Westerberg

Sie müssen sich bei StudIP für die jeweilige Exkursionen anmelden. Sie bekommen dann Informationen zum Startpunkt und eine Wege-/Geländebeschreibung sowie einen Aufgabenzettel. Sie müssen bestimmte Arten finden, identifizieren = bestimmen und fotografieren. Das Protokoll (die Studienleistung) besteht aus einer bebilderten Artenliste mit zusätzlichen Angaben zu bestimmungsrelevanten Familienmerkmalen oder zu Standortansprüchen.
Dr. Remy

Pflanzenphysiologie
Wie werden die Experimentellen Übungen des Grundmoduls stattfinden? (Veranstaltungsnummer 5.13170, BIO-GM-BIO Ü)
Der Teil Pflanzenphysiologie wird als Theoretikum stattfinden. Ich werde das Skript zum Praktikum, die Vorbesprechung und Rohdaten der Versuche in StudIP zum Zeitpunkt der Veranstaltung hochladen und die Studierenden sollen die Auswertung und Diskussion per Auswertebogen machen und an mich zurückschicken. Nächste Woche (KW 18) wird eine Mail mit Details an die Studierenden geschickt.
Dr. Linke

Verhaltensbiologie
Kann das Praktikum ab dem 20. Juli im Zoo Osnabrück stattfinden? (Veranstaltungsnummer 5.11360)
Wir hoffen, dass sich die Lage bis dahin etwas beruhigt. Sollte es in den Herbst verschoben werden müssen, werden wir Sie es wissen lassen.
Prof. Touma