Fachbereich 5

Biologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Auszeichnung für das 3-Berge-Projekt 2010

(pr/eb) Osnabrück, 30. März 2010 / Das Osnabrücker Umweltbildungsnetzwerk "3 Berge" ist ab sofort eines von 86 Vorhaben der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Mit diesem Titel wurde das Projekt jetzt von der internationalen Bildungsinitiative der Vereinten Nationen (UN) ausgezeichnet. "Diese Auszeichnung ist für uns eine wichtige Anerkennung. Sie unterstreicht die beispielhafte Zusammenarbeit von acht Umweltbildungsakteuren in Osnabrück", freute sich Projektleiter Hartmut Escher vom Natur- und Geopark Terra.vita.

Mit im Boot sind neben Terra.vita der Botanische Garten, der Kultur- und Landschaftspark Piesberg, das Museum Industriekultur, das Museum am Schölerberg, das Biologische Schülerlabor der Universität Osnabrück, der Zoo Osnabrück sowie das Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Sie haben ein Tourenangebot für Schüler auf den drei Osnabrücker "Bergen" Piesberg, Schölerberg und Westerberg entwickelt. Durch gemeinsame Vermarktung möchten die Projektpartner den Zielgruppen die Vielfalt umweltrelevanter Themen näher bringen.

Seit Januar 2010 können Schüler im Rahmen des "3 Berge Projektes" an den Lernstandorten auf Entdeckertour gehen. Diese Touren reichen von eintägigen Exkursionen bis hin zu mehrtägigen Klassenfahrten und sind für jede Jahrgangsstufe geeignet. Dort werden Themen wie Klima und Energie, Biologische Vielfalt sowie Erdgeschichte und Boden angeboten.

Die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" zeichnet beispielhafte, umweltorientierte Projekte aus und präsentiert sie international. In allen Bereichen des Bildungssystems soll mit Hilfe der Dekade die Vorstellung einer ökonomisch, ökologisch und sozial zukunftsfähigen Entwicklung der Weltgesellschaft verankert werden. Die Vereinten Nationen haben sich verpflichtet, bis 2014 das Konzept "Nachhaltigkeit lernen" zu stärken.