Fachbereich 5

Biologie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

CellNanOS - Neues Gebäude für interdisziplinäre Forschung

Das CellNanOs (Center of Cellular Nanoanalytics Osnabrück) ist eine gemeinsame Initiative der Osnabrücker Universitätsfachbereiche Biologie/Chemie, Physik, Mathematik/Informatik und Humanwissenschaften. Ziel ist die Entwicklung neuer Methoden zur Aufklärung der Funktionsweise zellulärer Mikrokompartimente, die bereits seit 2011 im Rahmen des Sonderforschungsbereiches 944 untersucht werden. Die Fertigstellung des Forschungsgebäudes ist für Ende 2016 geplant.

Prof. em. Helmut Lieth †

Die Osnabrücker Biologie trauert um Prof. em. Dr. Helmut Lieth, der am 16. April nach längerer Krankheit verstarb.

Lieth wurde 1925 in Kürten im Rheinisch-Bergischen Kreis geboren und studierte in Bamberg und Köln. 1953 folgte die Promotion im Fach Botanik, anschließend war er in Köln und in Stuttgart-Hohenheim wissenschaftlich tätig. Nach seiner Habilitation führten ihn Forschungs­aufenthalte und Gastprofessuren nach Kanada, Vene­zuela, Kolumbien, Hawaii und von 1967 an als Profes­sor für Botanik an die University of North Carolina (USA).

1977 wur­de er an die Universität Osnabrück berufen, an der er die umweltbezogenen biolo­gi­schen For­schun­gen auf­bau­te. Lieth trat als einer der ersten für die Einrichtung eines Botanischen Gartens ein und machte sich in den achtziger Jahren für die Realisierung stark.

»Mit Prof. Lieth verliert die Universität Osnabrück und ganz besonders die Biologie einen ihrer tatkräftigsten, engagierten und international anerkannten Wissenschaftler der ersten Stunde«, so der Dekan des Fachbereiches Biologie/Chemie, Prof. Dr. Jürgen Heinisch. (Bild © Kölner Stadtanzeiger 23.4.2015, Text Pressestelle UOs, gekürzt (SEV)) 

Topinformationen